Berlin Highlights

 

 

 

Zu den gegenwärtigen Hauptsehenswürdigkeiten in Berlin zählen heute außer den Museen und historischen Monumenten viele aufregend gestaltete moderne Gebäude, die von international bekannten Architekten entworfen worden sind.

 

 

 

 

 

Die moderne Architektur vom Potsdamer Platz gilt inzwischen als typisches Symbol für das neue Berlin nach der Wiedervereinigung. Nahe dem Mauerstreifen im Stadtzentrum errichtet bildet dieses Viertel mit Kinos, Filmmuseum, Restaurants, Büros und Geschäften einen beliebten Treffpunkt.

 

 

  

 

Die neuen Bauten für die Bundesregierung und das Parlament verbinden die früher getrennten Stadthälften durch eine über die Spree verlaufende Gebäudeachse und sind gleichfalls zum Symbol für die wiedervereinigte Stadt geworden.

 

 

 

 

 

 

Die Besichtigung der neuen Reichstagskuppel lässt sich gut mit einem Besuch des Dachterrassen-Restaurants auf dem Reichstag verbinden, wo man bei wunderbarem Rundblick frühstücken oder speisen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Rundgang durch die Innenhöfe der Spandauer Vorstadt führt zu Orten jüdischen Lebens in Berlin, wo sich heute eine Vielzahl zeitgenössischer Kunstgalerien erfolgreich niedergelassen hat, junge Modedesigner ihre Ateliers betreiben und immer neue Fashionshops mit absolut spektakulärem Laden-Design eröffnen. Berliner Kreativität hautnah! Ähnliche Entdeckertouren führen zum Prenzlauer Berg oder nach Kreuzberg…

 

 

 

 

 

 

 

Das 1936 erbaute Olympiastadion hat als Austragungsort für das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft im Juni 2006 besonderes Interesse gewonnen. Einen umfassender Eindruck von der gesamten erneuerten Anlage und gleichzeitig einen Panorama-Rundblick über Berlin verschafft man sich innerhalb kurzer Zeit vom Glockenturm am Olympiastadion. Eine Dokumentation informiert dort über die Geschichte des „Reichssportfeldes“ und die Olympiade 1936.

 

 

Das Gebäude für die Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin wurde von Sir Norman Foster entworfen. Es erfüllt perfekt seine Funktion und überrascht durch seine Form eines riesigen Wassertropfens in der Mitte des Universitätscampus. Seit der Einweihung 2005 ist es eines der neuesten Beispiele für spannende moderne Architektur in Berlin.

 

 

Der neue Hauptbahnhof von Berlin, entworfen von Gerkan, Marg und Partnern., wurde im Mai 2006 mit einem großen Feuerwerk eingeweiht und erfüllt nun seine Funktion als großer Umsteigebahnhof im Regional- und Fernverkehr, wo sich die Nord-Süd-Achse mit der Ost-West-Verbindung kreuzt. Wegen der Transparenz und der Höhenperspektive wird die Stahl-Glas-Konstruktion oft als Lichtdurchflutete Bahnhofskathedrale beschrieben.

 

 

Copyright © 2006 Berlin Visite